Pfefferspray – Sprühnebel oder Sprühstrahl?

Der Unterschied beim Pfefferspray macht sich weniger in der Wirksamkeit oder im Aufbau bemerkbar, sondern mehr zwischen einem geraden flüssigen Strahl und dem Sprühnebel. Beide Varianten haben natürlich ihre eigenen Vor- und auch Nachteile. Zum Beispiel bei der Handhabung gibt es doch deutliche Unterschiede.

s-nebel

Sprühnebel

Sieht man sich mehreren Angreifern gegenüber, hat natürlich der Sprühnebel seine Vorzüge. Es werden mehrere Personen auf einmal getroffen. Auch für Ungeübte ist es wahrscheinlicher, mit dem Sprühnebel sein Ziel zu treffen. Der Nachteil dabei ist, dass die Reizungen nicht so stark ausfallen, wie man es sich vielleicht wünscht oder erwarten würde. Auch die Wetterverhältnisse spielen bei Sprühnebel eine Rolle, bei Wind wird der feine Nebel schnell in eine nicht gewünschte Richtung gepustet. Wenn man bei dem Gebrauch von Pfefferspray als Sprühnebel nicht auf die Windrichtung achtet, kann man leicht selbst zum Opfer des Sprays werden. Aber wer denkt bei einem Angriff in diesem Moment darüber nach.

Auch die Nutzung von Pfefferspray sollte geübt werden

s-strahl

Sprühstrahl

Bei der Verwendung von Pfefferspray als Sprühstrahl ist es natürlich einfacher einen präzisen Treffer zu landen. Man konzentriert sich auf die zu treffende Stelle und kann so seinen Angreifer effektiv außer Gefecht setzen. Außerdem ist der Sprühstrahl besser für außen geeignet, da er nicht gleich auf jeden Windzug reagiert, er ist einfach richtungsstabiler. Hier liegt der Nachteil daran, dass nicht gleichzeitig mehrere Angreifer getroffen werden können. Der Strahl lässt sich nicht verteilen und jedes Objekt muss direkt angesprüht werden. Es erfordert doch schon ein wenig Übung mit dem Sprühstrahl. Auch im Eifer des Gefechts sich darauf zu konzentrieren, wird dem Angegriffenen sicherlich nicht leicht fallen. Es sollte sich jeder wirklich überlegen, welche Variante für ihn am besten geeignet ist. Es kommt hauptsächlich darauf an, wie sicher man selbst im Zielen ist. Es wäre wahrscheinlich empfehlenswert beide Varianten einmal auszuprobieren, bevor es im Notfall zu Problemen kommt und man selbst mit dem Pfefferspray in Berührung kommt.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Das interessiert dich sicher auch:close